Tochter feiert Geburtstag

Bitte beachten Sie: ALLE Texte, Handlungen & Personen auf Sex-Geschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig! Diese Plattform soll NICHT zu Straftaten oder Gewaltverherrlichung dienen!

Tochter feiert Geburtstag

Als meine Tochter gerade ihren 18 Geburtstag feierte, fuhr ich sie eines Abends auf den Geburtstag einer Schulfreundin. Wir hatten vereinbart das ich sie auch wieder abhole.
Pünktlich um 01:00 Uhr stand ich also vor dem Haus meine kleine kam zum Auto.
Bereits hier wurde mir klar das wohl jede Menge Alkohol geflossen sein mußte auf der Party, sie konnte sich kaum auf den Beinen halten und schlief im Autos sofort fest ein.
So rollte sie sich nun auf dem Beifahrersitz zusammen. Dabei viel mir jedoch auf das sie weder Strumpfhose noch Slip unter ihrem Minirock trug. Ich maß diesem Anblick jedoch, bis auf die Tatsache das mir der freie Blick auf ihre kleine Unbehaarte Spalte einen Ständer bescherte , keine Bedeutung bei.
Zuhause angekommen trug ich sie vom Auto in ihr Zimmer und legte sie aufs Bett.
Ich konnte nicht anders und mußte wenigstens nocheinmal hinsehen, wie sie das so lag, Schlafend, fast nackt . Der Jeansrock war nun noch etwas weiter an ihren strammen Schenkeln hoch gerutscht und gab mir den Blick frei auf eine enge, glatte Spalte. Die allerdings ziemlich rot und geschwollen wirkte und bei , noch näherem hinsehen auch feucht und verklebt schien. Was war auf der Party bloß passiert.
Da sie tief und fest schlief beschloss ich ihr Handy aus der Tasche zu nehmen und mal nach zu sehen. Ich hatte früher schon ziemlich geile Bilder ihrer jungen Freundinnen darauf gesehen und hatte immer noch eine harte Latte. Als ich das neuste Video sah konnte ich es kaum glauben. Dort sah ich wie meine kleine Tochter und ihre Freundin unter dem Anfeuernden Gejohle der anderen Partygäste von 5 Jungs gefickt wurde.
Nicht der normale Sex den man von Teeny in dem alter erwartet sondern ein Gangbang .
Nackt lies sie sich hart ins Maul ficken und wurde dabei selbst von hinten gestoßen. Ihre Freundin wurde ebenfalls von den Jungs nacheinander ordentlich ran genommen. Die kleine Hure stöhnte dabei sogar laut und wollte immer mehr. Ich konnte es kaum glauben aber die Jungs fickten die jungen Stuten in alle Löcher 45 Min lang.
Meine Tochter so zu sehen erschreckte mich zuerst. Dann jedoch begann ich das Video immer und immer wieder zu wiederholen und dabei zu Wichsen.
Ich stand mit offener Hose im Zimmer und wichse meinen dicken Pimmel auf ein Video der geilen Schlampe da auf dem Bett. Ich hatte sie und ihre Schwester früher schon nackt gesehen, jedoch nie so. Sie schlief tief und fest dabei. Nicht einmal mein leises und grunzen weckte sie auf.
Nun wollte ich es wissen und begann ihre klebrige kleine Fotze zu berühren. Das ihre Spalte völlig vom Ficksaft der anderen Jungs verklebt war machte mich noch geiler. Ich wurde immer forscher und massierte ihren Kitzler. Ihre süsse Möse wurde Nass, „Unglaublich dachte ich, sie schläft und es macht sie trotzdem geil“ Sie stöhnte nun sogar leise im Schlaf und spreizte dabei ihre Schenkel. „Du geile kleine Nutte, verficktes kleine Hurenschwein“ Nun schob ich ihr meine Finger in ihr Nasse kleines Fickloch und begann sie langsam damit zu ficken. Immer Nasser und geiler Stöhnte sie nun aber schlief weiter. Meine andere Hand hörte dabei nur mit dem Wichsen auf wenn als ich begann ihr Prallen Harten Titten dabei zu kneten. Kurz hatte ich Angst sie würde aufwachen als ich ihr einen zweiten fingern langsam in ihr enges Arschloch schob aber auch das weckte sie nicht auf sondern lies sie nur kurz aufstöhnen. „Du geile kleine Hure hast deinen Arsch auch schon abficken lassen“ dachte ich. Ich zog nun ihre Bluse und den Rock vollständig aus und drehte sie auf den Bauch. Was für ein prachtvoller strammer Arsch. Ich wollte sie lecken, ihre feuchten Spalten auf meiner Zunge und im Gesicht spüren. Ich hob ihr Hinterteil und begann ihr nasses Loch vom Arsch bis zur Fotze zu lutschen. Nun konnte ich nicht mehr ich mußte abspritzen. Ich stand hinter ihr als es mir kam, Meine dicke Sahne klatschte auf ihren Arsch und tropfte zwischen den Backen über die Möse aufs Bett.
Auch diese Reste lutschte und leckte ich genüsslich aus ihren Löchern. Ich leckte die Ficksahne der Jungs und meine zusammen mit ihrem Fotzenschleim aus ihr herraus.
Danach deckte ich sie zu und Verwschand leise aus ihrem Zimmer.
Das könnte das Ende einer geilen Story sein wenn Sie seit dem nicht ab und an ein paar Anspielungen machen würde die mich manchmal denken lassen das sie damals gar nicht schlief


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (36 Votes, Durchschnitt: 7,28 von 10)
Loading...Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf Sex-Geschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!