Heißer Fick in der Sauna

Bitte beachten Sie: ALLE Texte, Handlungen & Personen auf Sex-Geschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig! Diese Plattform soll NICHT zu Straftaten oder Gewaltverherrlichung dienen!

…. um zu sehen und gesehen werden!

Ich war wieder etliche Male in der Sauna, bis endlich wieder was erwähnungswürdiges passierte.
Natürlich lief ich wie immer erst einmal eine Runde durch den FKK Bereich der Sauna Anlage und dufte leider nichts interessantes Feststellen. Endtäuscht machte ich mich erst einmal zu 90° er auf um mich ein wenig aufzuheizen 😉
Nach einer Runde duschen spazierte ich erneut herum und entdeckte jemanden in der Stimmungssauna. Also ab rein und tatsächlich gleich zwei hübsche Mädchen. Beide allerdings mit Freund. Die eine Südländerin, sehr kleine brüste und leider auch mit Badeanzug an und Handtuch um. Was für ein ding, trotz allen Hinweisschildern „Textilfreiezone!“.
Naja, dafür die andere mit sehr hübschen Brüsten, leider auch mit Freund. Sie lag auf der zweiten Stufe und neben ihr sass ihr Freund.
Also kletterte ich gleich über sie und sass jetzt hinter ihr mit optimalen Blick.
Wow, dachte ich mir! Mit welch hübschen Nippel und sehr sauberen Rasur lag sie da.
Nur kurz mal rüber schauend, setzte sie sich kurze Zeit später hin. Verdammt aus der Traum 😉
Ein älterer Herr kam herein und nahm neben mir Platz. Er starrte merkwürdig rüber zu mir. Immer wieder. Er schaute als wolle er mir gleich an den Sack packen oder als wäre es ihm zu heiss und er ist drauf und ran wieder aufzustehen. Ich denke mir, ob ich vielleicht auch zu aufdringlich schaue und es vielleicht die ein oder andere Dame auch stört? Ich versuche ja immer unauffällig zu schauen oder so zu als seien sie sehr begehrenswert und ich würde sie bewundern. Naja, Ihr Rücken ist auch entzückend 😉
Ein Herr der von der Sauna kommt rein um einen Aufguss zu machen. Dann wedelt er noch ein bisschen mit dem Handtuch und verteilt die Luft. Der Freund der Frau vor mir steht auf und verlässt die Sauna. Kurz darauf steht auch sie auf und dreht sich um zu mir , da sie ihr Handtuch von der Stufe nimmt und es zusammen faltet. Sie schaut mich an und bemustert mich, dann lächelt sie mich ganz zart an und geht. Da ich wegen dem alten typen mein linkes Bein angewinkelt habe, kann er nicht sehen was sie dort gesehen hat und weswegen sie lächelte. Dass scheint ihn zu fuchsen. Und er bewegt sich leicht vor und zurück um einen Blick zu erhaschen. Haha, denkste, ich packe meine Handtücher und verschwinde ebenfalls…

Da ich nicht sehen kann wo sie hin ist, stolziere ich gleich zur 75° um noch einmal einen schönen Saunagang mitzunehmen. Sie war leer und ich suchte mir gleich den besten Platz aus, oben rechts in der Ecke.
Ich hatte vergessen die Sanduhr umzudrehen, also stand ich noch einmal auf und drehte sie um. Währenddessen kam eine Frau ca 25j herein. Ich würde sie als leicht übergewichtig bezeichnen oder als „mit ein paar pfunden mehr. Aber enorm grossen Brüsten. Sie sahen sehr schwer aus und hingen. Ich war ein wenig perplex. Ich setzte mich wieder hin und beobachtete wie sie sich mir gegenüber hinlegte und die Augen schloss. Ich begutachtete sie. Hmm… Sie hatte zwar Übergewicht, aber irgendwie faszinierten mich ihre riesen Brüste, die jetzt zur Seite an ihr runter hingen.
Ihre Scharm konnte ich, im Sitzen, nicht erkennen, da sie die Beine geschlossen hatte und es auch gedimmt war in der Sauna. Jedoch sah ich, dass sie blank rasiert war.
Mein Penis füllte sich und um nicht gleich mit der wehenden Fahne zum Angriff überzugehen, versuchte ich an etwas anderes zudenken. Kam aber immer wieder zu ihr zurück.
Mit meinem halb erigiertem Penis sass ich nun da und starrte sie von oben bis unten an. Bis ich merkte dass sie die Augen geöffnet hatte. Nun schaute sie auch zu mir herüber und starrte auf mein Glied. Gleich schoss mir erneut Blut hinein und er begann noch ein Stück zu wachsen. Sie starrte verträumt weiter. Ich konnte nichts dagegen tun! Er richtete sich rasch auf und da ich immer schön meine Eichel frei lege, sah sie direkt auf meine pralle Eichel. Es war mir schon ein bisschen peinlich. Aber ich fand es auch irgendwie geil. Also schnappte ich mir mein zweites Handtuch und legte es über meinen Schoss.
Das war der Moment wo sie wieder in die Realität zurück kam und aufblickte. Sie schaute mich an und lachte, aber nicht schaden froh, eher als wolle sie sagen: „hey, habe dich erwischt, aber es macht nichts, es gefällt mir“. Verschüchtert schaue ich zur Seite und dann wieder zu ihr zurück. Sie richtete sich auf, grinste mich an und sprach: „Na, alles in Ordnung?“.
„Tut mir leid“ meinte ich nur verlegen. „Ist schon gut, hat mir ja gefallen“ erwiderte sie.
„Komm zeig doch noch mal!“ forderte sie mich auf. Ich zog mein Handtuch bei Seite und erneut spürte ich, wie mir das Blut nur so in die Eichel strömte. Erneut grinste sie. „Komm doch mal rüber und setz dich neben mich“ sprach sie mit symppatischer Stimme. Ich wechselte also die Seite und setzte mich neben sie. Kurz schaute sie sich meinen Schwanz an und fing gleich an ihn zu streicheln. Sie spielte mit ihren Fingern sanft an meiner Eichel und führ runter an meine Eier, die sie sanft knetete.
Dann wusch sie sich über die Brüste und den Bauch, wobei sie Ihren Schweiss aufnahm und damit weiter an meiner Eichel spielte. Ich fing an mit einer Hand ihr den Rücken zu streicheln und mit der Anderen über ihre Brüste zu fahren. Wow die waren so gross! Ich spielte an ihren Nippeln und strichelte immer wieder ihre Brust. Wahnsinn, die waren so riesig und doch so weich. Ohne Vorwarnung spuckte sie mir auf die Eichel und fing an mich fester zu wichsen. Dabei schaute sie mir in die Augen, also wolle sie sagen: Na, ist das geil!!
Mit der zweiten Hand massierte sie an meinen Eiern herum.
Ich konnte mich nicht halten und fing an sie auf die Schulter zu küssen und wanderte Richtung Kopf. Sie drehte ihren Kopfe und verpasste mir einen heissen Zungenkuss. Sie war auch noch ein guter Küsser. Wir spielten mit unseren Zugen, bis sie leise fragte: „kommst du?“.
Ihre Fülle machte mich jetzt an und ich wäre am liebsten über sie hergefallen. Aber auf Grund der Temperatur Pochte mein Herz wie blöd und ich musste leider aus der Sauna. Wie peinlich wäre es denn, wenn ich mit Latte dort umkippe. ?
Ich packte ihre Hand und gab ihr zu verstehen, dass sie mitkommen solle. Was sie natürlich auch tat.

Fortsetzung follgt…..

Ungeschminkt und vollgespritzt | 2 Facials in der Sauna Toilette

  • Dauer: 2:43
  • Views: 132
  • Datum: 14.04.2017
  • Rating:

Bitte nimm mich als WICHSVORLAGE

  • Dauer: 5:34
  • Views: 58
  • Datum: 06.10.2017
  • Rating:

Geile Aktion! Und plötzlich liegt da…

  • Dauer: 6:21
  • Views: 520
  • Datum: 16.06.2012
  • Rating:

FUCK!! Camel Toe-Masche bringt dich in Schwierigkeiten!

  • Dauer: 8:17
  • Views: 46
  • Datum: 07.01.2018
  • Rating:


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (11 Votes, Durchschnitt: 7,00 von 10)
Loading...Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf Sex-Geschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!