Geheime Fantasie

Bitte beachten Sie: ALLE Texte, Handlungen & Personen auf Sex-Geschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig! Diese Plattform soll NICHT zu Straftaten oder Gewaltverherrlichung dienen!

Meine dominante Freundin kommt zu mir um mich auf einen besonderen Abend vorzubereiten. Zuerst werde ich frisch rasiert. Dann muss ich mich anziehen. Eine Korsage und halterlose Strümpfe, dazu einen sexy String und hochhakige Stiefel. Dazu ein enges kurzes Kleid, alles in schwarz. Dazu werde ich sexy geschminkt.
Dann geht es los. Wir fahren mit dem Taxi in eine Villengegend und werden an einem großen Haus abgesetzt. Als wir zur Tür gehen öffnet sie sich aber ich sehe niemanden. Wir treten ein, die Eingangshalle ist in schummriges Licht gehüllt. Sie führt mich an das andere Ende und bleibt vor einer Tür stehen. Sie klopft an. Nach ein paar Sekunden öffnet sie den Raum. Er ist völlig dunkel, nur in der Mitte ist ein Podest mit einer Art Bank, von Spots beleuchtet. Ich kann aber die Wände des Raums nicht sehen. Sie führt mich in die Mitte. Ich spüre dass wir nicht alleine sind, aber ich kann niemanden sehen. Es läuft Musik, die ich als sehr erotisch empfinde. Sie zieht mir mein Kleid aus und führt mich einmal um die Bank. Sie stellt sich hinter mich und ich blicke in das dunkle Nichts. Sie zieht mir die Korsage aus und beginnt meine Brüste zu massieren. Fast als ob sie präsentiert werden. Sie führt mich an die andere Seite der Bank, dort fällt mein String und sie streichelt meine Pussy, die langsam feucht wird. Ich muss mich an das Ende der Bank setzen. Sie kniet vor mir nieder und fixiert meine Füße. Dann spüre ich Ihre Zunge an meiner Klitoris. Ich muss mich hinlegen, mein Kopf liegt am anderen Ende der Bank. Meine Arme werden seitlich an der Bank fixiert und sie spannt noch ein Seil über meinen Bauch und unterhalb und oberhalb meiner Brüste. Ich kann mich nicht mehr bewegen. Sie beginnt meine Nippel zu stimulieren bis sie ganz hart sind. Dann bringt sie Nippelschlaufen an, dass sie keck vorstehen. Sie stellt sich wieder zwischen meine Beine und macht irgendwas. Dadurch werden meine Fixierten Beine weit gespreizt. Sie stimuliert wieder meine Pussy dann bringt sie Klammern an den Schamlippen und spreizt sie damit auseinander. Mit einer Schnur fixiert sie die Klammern an den Oberschenkeln.
Ich sehe plötzlich von der Kopfseite ein Paar näher treten. Sie bleiben rechts und links von meinem Kopf stehen. Sie hat ein kurzes Kleid an und ich kann sehen dass sie nichts drunter hat. Er hat nur einen String an und beide tragen eine Augenmaske. Sie küssen und streicheln sich und er entblößt Ihre Brüste. Dann entfernt Sie seinen String und sein halbsteifer Schwanz hängt vor meinem Gesicht. Sie bläst Ihn vor meinen Augen steif. Dann tritt er zwischen meine Beine und führt mir seinen Schwanz ohne Umschweife ein. Sie setzt sich auf mein Gesicht und ich muss sie lecken während er mich hart fickt. Es ist so geil, dass es mir fast kommt, aber vorher hören beide auf. Sie stelle sich an die Seite und streicheln sich wieder gegenseitig so dass sie geil bleiben. Ein zweites Paar tritt näher, und fängt genauso an wie die anderen zwei. Als Sie seinen Schwanz steif bläst, stelle ich fest dass er größer ist als der vorher. Wieder muss ich sie lecken während er mich hart fickt und wieder hören sie auf bevor ich komme. So geht es immer weiter bis ich von vielen Paaren umringt bin. Als letztes führt meine Freundin einen schwarzen Mann zu mir. Sie zieht seinen Slip aus und ein riesiger Schwanz fällt mir ins Gesicht. Meine Freundin befiehlt mir ihn steif zu blasen und er wird noch größer. Ich sehe dass meine Freundin nun einen Umschnalldildo an hat. Der Schwarze tritt zwischen meine Beine führt diesen riesigen Schwanz ein das ich glaube zu explodieren. Er beugt sich nach vorne und meine Freundin steckt ihm den Dildo in den Anus. Dann beginnt Sie Ihn zu ficken und mit jedem Stoß fickt er mich. Die Stöße sind hart und tief und es ist eine Mischung aus Schmerz und Lust die sich unendlich steigert. Um mich herum stehen die Paare, alle Schwänze zeigen auf mich und sie bekommen von Ihren Frauen die Schwänze gewichst. Ich spüre wie sich eine Welle der Lust auf mein Zentrum bewegt. In dem Moment als ich laut schreiend uns spritzend komme zieht er seinen Schwanz raus und spritzt mir seine Ladung auf den Bauch, die Brüste bis hoch zum Gesicht. Dann kommen auch alle anderen Männer und Duschen mich mit Ihrem Sperma. Zuckend und zitternd liege ich da als die Frauen beginnen mir das Sperma vom Körper zu lecken: Dabei werde ich losgebunden und meine Freundin leckt meine Pussy sauber. Das bringt mich erneut, diesmal zu einem klitoralen Höhepunkt. Erschöpft liege ich da, und plötzlich bin ich wieder mit meiner Freundin allein. Nach einiger Zeit führt sie mich zu einer Dusche, und dort lecke ich sie dann solange bis es auch ihr kommt.
Ende


Hat dir diese Geschichte gefallen? Bewerte sie!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne (10 Votes, Durchschnitt: 8,90 von 10)
Loading...Loading...

Keine Kommentare vorhanden


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Alle Texte, Handlungen & Personen auf Sex-Geschichten.com sind Fiktion und frei erfunden. Alle Akteure in Geschichten und auf Bildern sind volljährig!